13. Tube – Extrascharf


Ausreden sind klasse, um da zu bleiben, wo derjenige steht. Alle, die darauf nicht verzichten wollen, sollten jetzt nicht weiterlesen. Lesen auf eigene Gefahr!

Achtung – diese Tube ist extrascharf.  Wer empfindlich ist, sollte jetzt aufhören zu lesen. Nach dieser Tube gibt es keine Ausflüchte mehr nach dem Motto „Gott erhalte mir meine Ausreden und die Waschkraft meiner Mutter“. Das ist danach endgültig vorbei.

Ich habe recherchiert. Für den, der 200 Milliliter extrascharfen Senf auf einmal isst, kann das richtig gefährlich werden. Im Internet wird gesprochen von Verätzungen und Magenschleimhautentzündungen. Aber wer isst denn schon 200 Milliliter extra scharfen Senf?

Ich habe das früher vor vielen Jahren gemacht. Nein, nicht gelöffelt, wie beim Nutella-Glas. Oh, als Kind habe ich oft davon geträumt, ein eigenes Nutella-Glas für mich allein zu haben… Ich tunke den Löffel tief hinein in die weiche Schokocreme. Wie Honig zieht sich die Nutella und ich drehe den Löffel, sodass alles darauf bleibt. Langsam und genüsslich, Schicht für Schicht lasse ich die Nutella auf meiner Zunge zergehen. Wie schnell doch so ein 400 Gramm-Glas leer sein kann…

Mit dem extra scharfen Senf war es ähnlich. Nicht mit dem Löffel – natürlich nur im übertragenen Sinn. Ich lag oft im Bett und habe mir intensiv extrascharfe Katastrophen ausgemalt. Zum Beispiel, dass irgendjemand plötzlich verschwindet und ich ganz alleine bin. Dann kamen mir die Tränen. Das Gleiche passiert, wenn du einen gehäuften Löffel extrascharfen Senf in deinen Mund steckst.

Ich weiß nicht, warum ich das gemacht habe. Vielleicht, um mich wieder zu spüren? Wenn mich jemand gefragt hätte „Wünschst du dir das?“, hätte ich vehement erwidert: „Nein. Was ist das für eine dämliche Frage! Auf gar keinen Fall!“ Doch wie es kommen musste, ist genau das geschehen, was ich so gar nicht wollte. Nicht ganz genauso, aber so ähnlich.

Meine Ärztin erklärte mir das so: „Das Gehirn funktioniert wie ein Bierzelt beim Oktoberfest. Die Wege zur Biertheke und zum Klo werden am meisten benutzt. Da rennt jeder lang. Immer gleich und alles voll. Das sind Ihre Gedanken. Jeden Tag die gleichen.“ Jo mai, do ko ja goa nix draus wern. Wenn ich zum Klo und zum Bier gehe, also immer wieder denke, dann kommt auch `Klo und Bier´raus. Das heißt, wenn ich Katastrophen denke, dann kommen auch Katastrophen raus?

Einwand: „Ich habe ja nicht über die Katastrophen nachgedacht, damit ich sie bekomme, sondern damit ich sie eben nicht bekomme!“

„Hier liegt der entscheidende Punkt“, erklärt mir die Fachfrau. „Wenn Sie ´nicht Klo und Bier’ denken, kommt trotzdem Klo und Bier raus. Wie soll ´nicht` rauskommen? ´Nicht` gibt es nicht. Sie denken Klo und Bier, egal ob ´nicht` dabei ist oder nicht.“

Es hat einige Zeit gebraucht, bis ich das verstanden hatte. Und wie geht das jetzt, dass nicht Nicht rauskommt?

„Wenn Sie etwas anderes wollen, dann müssen Sie einen anderen Weg gehen. Einen, den Sie noch nicht gegangen sind. Am besten, Sie tauschen jetzt das Bierzelt gegen ein Zirkuszelt. Jetzt stellen Sie sich vor, was Sie dort sehen und erleben möchten. Einen Clown, der riesengroße, bunt schillernde Seifenblasen macht. Jemanden, der im Trapez hin und her schwingt und einen Salto dreht. Sie riechen das Popcorn. Sie hören das Publikum applaudieren. Das wird passieren. Nicht genauso, aber so ähnlich.“

Vor ein paar Wochen sitze ich im Flieger nach Mallorca. Ich schlage das Bordmagazin der Fluggesellschaft auf und lese ein Interview mit einer früheren Schulkameradin von mir. Mit 17 hat sie zu uns gesagt:„Ich werde Reschischörin.“ Damals haben wir gelacht – jetzt nicht mehr. Sie hat gerade ihren neuen Film „Ostwind“ herausgebracht. Mit Hillary Swank hat sie auch schon in Hollywood gedreht. Toll! Sie hat es richtig gemacht.

Ich habe früher auch von Hollywood geträumt – vom Film Grease mit John Travolta. Ich wollte Sandy – gespielt von Olivia Newton-John –  sein und habe voller Inbrunst den Song mitgesungen: „Sandy can´t you see. I´m in misery. We made a start, now we’re apart. There´s nothing left for me…“ Mist, jetzt merke ich es! Mein Englisch war ja damals nicht so gut. Schlagartig ist mir klar, dass meine Ärztin recht hat. Ich habe mir meine Katastrophen sogar selbst herbeigesungen! Ich war es – nicht die anderen. Die anderen haben mir nur den Gefallen getan, dass meine Vorstellungen tatsächlich wahr geworden sind.

Lange Denkpause.

Im Internet finde ich außerdem die Information, dass 200 Milliliter Senf zu Halluzinationen führen können. Total legal, mit Senf halluzinieren. Also los! Schnallt die Surfbretter auf den VW Bully, packt die Kühltasche voll, die Gitarre ein und Abfahrt ins neue Leben, so wie wir es uns vorstellen. Und nicht anders.

Advertisements

7 Gedanken zu „13. Tube – Extrascharf

  1. Das mit den Vorstellungen ist wirklich krass…..- Ich habe vorgestern mit einer Kundin über das Lied Hyper Hyper von Scooter mit Sänger H. P. Baxxter gesprochen (in einem speziellen Zusammenhang, ganz losgelöst) und am Abend auf dem Weg nach Hause im Flieger – da sitzt H. P. Baxxter tatsächlich in der gleichen Reihe. Ich habe mir dann schnell mein Leben wunderbar und wahnsinnig erfolgreich ausgemalt 😉

    Jetzt bin ich mal gespannt auf das was kommt.

    • Liebe Astrid,

      da bekomme ich Gänsehaut. Ja – es unfassbar, was passiert. Und es ist so toll, wie wach du bist und es mitbekommst. Ab sofort gibt es bei Dir dann wohl kein Halten mehr.

      Ich bin auch schon gespannt, was bei Dir Tolles passiert.

      Herzliche Grüße Barbara

  2. Hallo Barbara ich bin Zufällig auf deinen
    Blog gestoßen. Ich finde ihn sehr informativ und lustig da du sehr förmlich bist. Wenn es mir schlecht geht heiterst du mich mit deinem Blog auf

  3. Hy Barbara,
    nette Geschichte, Senf extraschaft schmeckte mir bislang am besten – vor allem die eine Sorte mit dem Löwen. Wenn ich die Folgen bedenke, steige ich jetzt aber schnell um auf süßen körnigen Edelsenf. Mild, geschmacklich ausgewogen, ein Genuss zum entspannten Zurücklehnen… ahhh, was für ein Leben! 😉
    Herzlichst, Charlotte

  4. Pingback: Achtung scharfer Senf! | shiatsu cuisine - Gesunde Ernährung mit TCM

  5. Pingback: 20. Tube – Selbstversuch mit extrascharfem Senf | BARBARA – Der Senf ist alle!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s